skip to content

Details

Veranstaltungen und Fahrradtouren in und um Braunschweig

K

Veranstalter: BISS e.V.

BISS - Bürgerinitiative Strahlenschutz - Braunschweig e.V.

Adresse:
Meinestraße 10 d
38110 Braunschweig

Telefon: (0 53 07) 4 97 26 47

Internet: http://www.biss-braunschweig.de
E-Mail: info(at)biss-braunschweig(punkt)de


Unsere Initiative entstand 2011 aufgrund beunruhigender Fakten bezüglich der Nuklearfirma Eckert & Ziegler / Nuclitec (EZN), die in Braunschweig-Thune in unmittelbarer Nähe zu Wohnhäusern, Schulen, Kindergärten und Jugendzentrum radioaktive Stoffe für Medizin und Industrie verarbeitet und ihren Geschäftszweig Atommüll-Rücknahme und -Konditionierung im Zuge des AKW-Rückbaus praktisch zum Hauptgeschäftsbereich entwickeln will. Der Nuklearbetrieb Eckert & Ziegler besitzt enorme Strahlengenehmigungen und wurde bislang kaum und fehlerhaft überwacht. Dies hat sich mit dem Wechsel der Aufsichtsbehörde vom Gewerbeaufsichtsamt Braunschweig zum Niedersächsischen Umweltministerium grundlegend geändert. Trotzdem besteht weiterhin ein enormes Gefährdungspotential. Dies belegt auch die Aussage im Gutachten des Öko-Instituts, das durch die Stadt Braunschweig beauftragt wurde, um den neuen, einschränkenden Bebauungsplan rechtssicher machen zu können.

"das radiologische Risiko eines Anwohners der Braunschweiger Betriebe als größer einzuschätzen [...] als das radiologische Risiko eines Anwohners eines Kernkraftwerks"

Unser Handeln ist auf die Verhinderung der Erweiterung dieses Nuklearstandortes (Kein Hallen-Neubau oder Zwischenlager und Reduktion der Strahlengenehmigung und Transporte) ausgerichtet und strebt im besten Fall die Verlagerung an einen geeigneteren Standort an.

Dazu wurde 2014 auch der Rechtshilfefonds Strahlenschutz e.V. gegründet, der Anwohner bereits jetzt finanziell unterstützt, um rechtliche Schritte gegen die Strahlengenehmigungen einzuleiten und im Notfall diese Klage in 2016 zu finanzieren."